In den Niederungen des Fußballs: Aber gerade dort wird die Gesellschaft zusammen gehalten. Der Amateurfußball bis hinunter in die Kreisligen lebt von der Faszination allgemein. „Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher“, heißt das neue Buch für Kicker wie Du und ich…

…oder, like Schweiß in the Sunshine…

Wochenende für Wochende steht König Fußball nicht nur bei den Profis und Fans im Mittelpunkt, sondern auch auf den Sportplätzen viel, viel weiter unten, ab der Verbandsliga abwärts. Diese Ligen leben zwar, jedoch mit all ihren Problemen, von denen es genügend gibt. Aber gerade sehr viele Amateur- und Freizeitkicker messen sich in den Landes-, Bezirks-, und Kreisligen. Sie bringen die Disziplin und Freude mit, stets unten gegen andere Kicker in echten Derbys, weil Nachbarschaftsduellen, anzutreten. Joël Grandke, Journalist und selbst ein Freizeitfußballer, ist mit „Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher“ (erschienen im riva-Verlag) ein tolles und amüsantes Buch gelungen, wenn auch mit dem Tagebuch einer fiktiven Mannschaft – nämlich der des Clubs Vorwärts Benenbröök. So mancher Spieler oder Club wird sich vielleicht im Buch wiedererkennen. Grandke selbst lässt die Ereignisse in der Chronik durch den Schriftführer Karl-Heinz, genannt „Schorsch“, Havelkoop zusammenfassen. Man fragt sich immer wieder, was ist der Reiz in den Kreisligen? Die Liebe zum Fußball wohl, und der normale Wahnsinn… In den Niederungen des Fußballs: Aber gerade dort wird die Gesellschaft zusammen gehalten. Der Amateurfußball bis hinunter in die Kreisligen lebt von der Faszination allgemein. „Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher“, heißt das neue Buch für Kicker wie Du und ich… weiterlesen

Wieviel Dosis Fußball braucht der Fan? Mit FUSSBALL-Bild ist gerade eine tägliche Fußballzeitung auf dem Markt. Was in Italien und Spanien existiert, kann auch hier klappen. Aber bitte bloß nichts „Aufgewärmtes“…

FUSSBALL-Bild wird derzeit zumindest im deutschen Süden getestet, für 1,- €uro gibt es das Fußballblatt an etlichen Tankstellen und Kiosken rund um München sowie im Großraum Stuttgart. Wie in Italien, wo es gar drei bis vier täglich erscheinende Fußballzeitungen gibt, könnte aus der Testphase ein Erfolg werden. Das Fach-Blatt kommt gut und frisch daher. Das Team um Redaktionsleiter Matthias Brügelmann gibt sich Mühe. Eine Blattkritik… Wieviel Dosis Fußball braucht der Fan? Mit FUSSBALL-Bild ist gerade eine tägliche Fußballzeitung auf dem Markt. Was in Italien und Spanien existiert, kann auch hier klappen. Aber bitte bloß nichts „Aufgewärmtes“… weiterlesen

Geheimnis gelüftet: 222 Dinge sind über den FC Bayern bekannt geworden, die der Leser hier sicher noch nicht wusste!

 

Dass der FC Bayern Rekordmeister Deutschlands ist, weiß jeder Bayern- und Fußballfan allgemein. Rekorde gehören zum FC Bayern München, wie das Oktoberfest nach München. Neben dem Sportlichen, interessierte den Bürger aber auch immer wieder Nebensächliches von der Säbener Straße. Alle Stars und Sternchen waren beim FC Bayern München schon einmal „dahoam“. Schadenfroh waren Neider auch immer über die Bayern, wenn es wieder hieß, seht her, was beim „FC Hollywood“ wieder los ist, sobald kleinere „selbstgemachte“ Krisen bekannt wurden. Nur die ganz Guten spiel(t)en für die Münchener Bayern, und nur von den Besten der Trainergilde wurden die Bayern stets trainiert: Udo Lattek, Jupp Heynckes (gleich zweimal und Tripple-Sieger), Ottmar Hitzfeld, Louis van Gall und Pep Guardiola, nun sogar von Carlo Ancelotti. Das Beste ist für die Bayern gerade noch gut genug, sagen Kritiker wie Neider. Man dachte immer, man wüsste schon ALLES über den FC Bayern, aber, der riva-Verlag München belehrt uns eines Besseren, neu auf dem Markt, und nicht nur als Geschenk für Bayern-Fans geeignet (aber vor allem), das interessante wie kurzweilige Buch „222 Dinge, die Sie bisher noch nicht über den FC Bayern wussten“. 222, zweihundertzweiundzwanzig! – welch riesige Schnapszahl! Lustiges, Interessantes und Wissenswertes wurde auf über 160 Seiten gesammelt. Oder wussten Sie, wie Franz Beckenbauer zum Zweitnamen „der Kaiser“ kam? – Jedenfalls das richtige Buch, auch für den Urlaub. Geheimnis gelüftet: 222 Dinge sind über den FC Bayern bekannt geworden, die der Leser hier sicher noch nicht wusste! weiterlesen

Italienische Nationalelf: eiskalt vor dem Tor! Azzurri schwören auf einen Regenerations-Trick nach der Belastung

Fußball-Europa begeistert von Italiens 2:0 über Belgien

Die Azzurri eiskalt vor dem Tor

Frankreich – Von Belgiens Jungbrunnen-Mannschaft hatte Fußball-Europa einen erfrischenden Triumph erwartet. Stattdessen siegten die älteren Italiener um Gigi Buffon. Abgebrüht in der Defensive und eiskalt vor dem Tor düpierten die Italiener Belgien. Giovanni Deriu begab sich auf Spurensuche, und wurde beim „Corriere dello Sport“ fündig.

Mit Badekappe, Mundschutz und Handschuhe sowie Badehose, starren drei Männer in die Kamera, während sie eine Kältekammer (Kryosauna) betreten. Es wirkt alles steril. Italienische Nationalelf: eiskalt vor dem Tor! Azzurri schwören auf einen Regenerations-Trick nach der Belastung weiterlesen

Haben Schach und Fußball Gemeinsamkeiten? Na, klar! Zwei Mannschaften begegnen sich auf einem abgesteckten Feld, und die Regeln sind bereits uralt!

Es gibt etliche (nicht nur ehemalige) Fußballprofis, die den Fußball, besonders bei Taktikfragen und Spielsystemen, nicht nur mit dem Schachspiel vergleichen, nein, sie spielen auch Schach.

Marco Bode (ehemaliger Nationalspieler und eine Spielerlegende des SV Werder Bremen) sowie Meistertrainer Felix Magath fanden beim Schach in der Freizeit immer einen angenehmen Ausgleich. Beide heben die Einfachheit des Spiels, das abgesteckte Feld und die „uralten“ Regeln hervor.

…ein lesenswerter Artikel eines ambitionierten Juniorentrainers!

Rasenschach!?

IDEE: Yannick Semet | TEXT: Yannick Herkommer | LAYOUT/GESTALTUNG: Sven Schall

Der 10-Jährige Yannick Semet spielt leidenschaftlich gerne beim TSV Alfdorf Schach und war früher in seiner Altersklasse der Drittbeste Schachspieler Deutschlands. Wenn er nicht nicht gerade mit dem Brettspiel beschäftigt ist oder in der Schule sitzt, dann schnürt der Pfahlbronner seine Fußballschuhe für den 1.FC Normannia Gmünd. Denn auch auf dem Fußballplatz zeigt er großes Talent und führt sein Team als Kapitän aufs Feld. Gemeinsam mit seinem ehemaligen Jugendtrainer Yannick Herkommer (21), der mittlerweile in der Jugendabteilung des VfR Aalen als Assistenz-Trainer in der U12 arbeitet und großer Bewunderer von BVB-Coach Thomas Tuchel ist, kam die Idee, beide Sportarten gegenüberzustellen.

Haben Schach und Fußball Gemeinsamkeiten? Na, klar! Zwei Mannschaften begegnen sich auf einem abgesteckten Feld, und die Regeln sind bereits uralt! weiterlesen

Faszination Fitness: Schmerzfrei durchs Leben mit Faszien-Training

„Faszien lieben Bewegung“

Es gab sie schon immer, aber wann genau die (Sport-)Wissenschaft die Faszien für sich entdeckte, um den Sportlerkörper erfolgreicher und weniger verletzungsanfällig zu machen, lässt sich schwer sagen.

Aber, seit gut zehn Jahren, haben immer mehr Insider der verschiedensten Sportarten auch das Faszientraining durch Dehnung und Stimulierung entdeckt. Vor etwa sechs Jahren bei einer Fortbildung der eigenen Trainerlizenz, wurde der Autor dieser Zeilen zum ersten Mal in der Sportschule Ruit mit dem Faszien-Training konfrontiert. Der leitende Dozent und Fußballlehrer zeigte uns Novizen eine Styroporrolle (Blackroll), mit der jeder seine Faszien, das Bindegewebe, das die Muskeln und Organe umschließt, adäquat trainieren und stimulieren konnte. Viele stöhnten wegen der neuen Dehnung auf – man hatte nun Muskelkater dort, wo man es gar nicht für möglich hielt – selbst die Kniekehle und Fersen wurden stimuliert. Das Wohlfühlgefühl setzte etwas später ein. Jedenfalls erschien vor kurzem im Münchener „riva-Verlag“ ein Buch mit dem Titel: „YOGA-Faszien-Training“. Katharina Brinkmann, Sporttherapeutin und Personal Trainerin ist ein interessantes und wissenswertes Buch gelungen, das auch einfach umzusetzen ist. Und, wer Yoga kennt, hat bereits die beste Grundlagen, seine Faszien durch relativ einfache Bewegungen zu aktivieren. Dass die DFB-Elf 2014 Weltmeister wurde, aber bereits 2006 beim „WM-Sommermärchen“ so gut abschloss, lag auch daran, dass mit Jürgen Klinsmann und Jogi Löw zwei Trainer verantwortlich waren, die auch auf Yoga und Faszientraining Wert legten.

Faszination Fitness: Schmerzfrei durchs Leben mit Faszien-Training weiterlesen

Fußball-Projekt DiPoFu: Der „Prof“ und der Fan-Beauftragte. Doppelinterview mit Professor Warndorf und Fabian Strauß

Über Marc Schnatterer und das Abbauen von Feindbildern, sowie das Fair Play!

 

Professor Peter K. Warndorf

Peter K. Warndorf (62),von der DHBW Heidenheim im Studiengang Kinder- und Jugendhilfe.

RUND berichtete bereits von Entwicklungen rund um den Zweitligisten FC Heidenheim, und was in der Stadt passiert. Die FCH-Fanszene wächst, und dass PFIFF, der „Pool zur Förderung innovativer Fußball- und Fankultur“ aus dem Ligaverband, die Initiative „DiPoFu“ (Dialogförderung Polizei und Fußballfans)mit 50 000 Euro fördert, lässt auch Hoffnungen wachsen. Den Akteuren geht es um mehr Sicherheit rund ums Fußballspiel. Das Projekt begleitet neben der Dualen Hochschule Heidenheim auch das Polizeipräsidium Ulm. Fans wie Polizei beteiligten sich an einer Online-Befragung. Die Ergebnisse werden noch ausgewertet, aber zwei, die den FC Heidenheim und dessen Aufstiege mitbekamen, zudem den Fußball sehr mögen, gaben RUND bereitwillig Auskunft, und können unterschiedlicher nicht sein: Fabian Strauß, 35, offizieller FCH-Fanbeauftragter sowie Professor Peter K. Warndorf (62),von der DHBW Heidenheim im Studiengang Kinder- und Jugendhilfe.

Fußball-Projekt DiPoFu: Der „Prof“ und der Fan-Beauftragte. Doppelinterview mit Professor Warndorf und Fabian Strauß weiterlesen

Ganz unerwartet verstorben: Der sympathische italienische Starkoch Sante de Santis wird uns fehlen. Sante, der Enthusiast und (s)ein Loblied aufs Olivenöl…

INTERVIEW MIT SANTE DE SANTIS, erschienen 14.10.2010

„Die Geschichte des Menschen kann man am Olivenbaum ablesen“Fast über den Dächern Stuttgarts erreichen wir den schwäbisch-italienischen Sterne- und Fernsehkoch Sante de Santis im ehrwürdigen Bau der Heusteigstraße 45, bei „San Pietro im alten Landtag“. Nicht in der Küche, dafür im Büro, und die Tätigkeiten, bzw. das Management abseits der Kochtöpfe und Pfannen nimmt bereits einen erheblichen Teil seiner Arbeitstage in Anspruch. „Fifty-Fifty“, hebt World-Toques Sterne-Koch de Santis hervor, 50 Prozent verbringe er im „Büro“. Dort ist Sante de Santis am 03. Januar 2016 auch verstorben, mit gerade einmal 50. Ein „Promikoch“ im Fernsehen war er, und Prominenz suchte ihn auch stets in Stuttgart auf. Aus dem Sport sowieso, und Zeit nahm sich Sante immer. Fußball? Zwar interessiert, aber nie ganz „infiziert“. Zu „unrein“ sei der Fußball. Anders dagegen die „cucina italiana“. Sante war ein Freund des gedeckten Tisches und damit auch der Tischkultur.

Ganz unerwartet verstorben: Der sympathische italienische Starkoch Sante de Santis wird uns fehlen. Sante, der Enthusiast und (s)ein Loblied aufs Olivenöl… weiterlesen

David Beckham: Die Fußball- und Stil-Ikone mit einem weltweiten Bekanntheitsgrad wie Coca-Cola

Ein toller Bilderband, und gespickt mit Biographischem, kam im riva-Verlag München bereits vor einem Jahr heraus, hat aber rein gar nichts von seinem Wert verloren oder an Aktualität! Wie auch, DAVID BECKHAM hat mit dem Fußball nach seinem letzten Titel, Französischer Meister mit Paris St. Germain, aufgehört – aber ist immer noch ein Symbol des erfolgreichen Fußballers und Superstars weltweit. David Beckham ist eine Marke für sich!

Edel wie der englische Profikicker selbst, kommt auch das Buch (erschienen im riva-Verlag, München), in schwarzgrau das Cover gehalten mit seinem Porträt, daher. Bestimmt ein Buch, das bei männlichen wie weiblichen Fans daheim auf dem Tisch liegen kann. Stil hat „Becks“, und das Buch ebenso vom Anfang bis zum Ende!

Der Foto- und Text-Band wirkt sehr ästhetisch, auch Dank der tollen Fotos, und eben auch deshalb, riecht das biographische Buch auch ein wenig nach Fußball, Gras und Schweiß. Der blonde (B)Engel hatte stets Talent, dennoch rieben sich die Geister (Trainer wie Fans) an ihm. Erfolg hatte Beckham überall, und dass David überall gut ankam, lag auch daran, dass David Beckham stets der Junge von nebenan blieb mit seinem Vorort-Akzent von London, wo er geboren wurde: aus Leytonstone.

Heute noch (er-)kennt man Beckham überall auf der Welt. Wenn Beckham gerade nicht selbst vor Ort ist, um ein Produkt oder eine seiner Fußballschulen zu bewerben und zu eröffnen, dann lächelt das englische Idol auf großflächigen Plakaten von Wolkenkratzern herab: In Karatschi und Bombay genauso wie in Tokyo oder New York… David Beckham: Die Fußball- und Stil-Ikone mit einem weltweiten Bekanntheitsgrad wie Coca-Cola weiterlesen

EURO 2016 in Frankreich: Stars, Teams und Stadien! Ein gelungenes Info-Buch vorab aus dem „riva-Verlag“! Ganz aktuell, weil auch die Terrorattacken von Paris erwähnt werden!



Zwanzig Jahre wird der EM-Sieg der Deutschen Elf von 1996 im kommenden Jahr dann her sein. Jedenfalls schwelgt der ehemalige Bayern-Profi und Kapitän, sowie heutiger Moderator, Thomas Helmer im Editorial des Buches in Nostalgie. Mit festem Glauben sei das deutsche Team damals auf die Insel gefahren, so Helmer, den Titel gewinnen zu können. Warum sollte es also momentan als amtierender Weltmeister für die Löw-Elf anders sein?

Helmer beschwört den Teamgeist von damals, und meint, dieser könne auch 2016 ausschlaggebend werden. Das informative Buch gibt jedenfalls viel her, und stellt alle EM-Teilnehmer, erstmals mit 24 Teams verteilt auf sechs Gruppen, sehr gut vor. Ein gutes Vorab-Geschenk, nicht nur an Weihnachten, für alle Experten und Fußballfans. EURO 2016 in Frankreich: Stars, Teams und Stadien! Ein gelungenes Info-Buch vorab aus dem „riva-Verlag“! Ganz aktuell, weil auch die Terrorattacken von Paris erwähnt werden! weiterlesen