Wenn sich die Presse für ein neues norditalienisches Torwarttalent interessiert: Moderne Torspieler werden rar! Ivan Taibon gehört einer neuen Keeper-Generation an

Karlsruhe/Südtirol.

Die akute Anfrage nach einem modernen Torspieler erreichte den deutsch-italienischen Scout Giovanni Deriu aus dem Raum Stuttgart relativ spät.

Durch gute Kontakte zum FC Südtirol und mehrmaligen Beobachtungen von Ivan Taibon, wurde ein dreitägiges Probetraining schnell vereinbart – und Ivan Taibon überzeugte den KSC schnell.

Wenn sich die Presse für ein neues norditalienisches Torwarttalent interessiert: Moderne Torspieler werden rar! Ivan Taibon gehört einer neuen Keeper-Generation an weiterlesen

Ausmisten der Kader in Italien, neue ausländische Talente könnten nach Deutschland strömen

Italien ist immer wieder für Neuerungen im Fußball gut, denn der viermalige Weltmeister will auch schnell wieder nach oben! Zuletzt beklagte und diskutierte man oft, das schlechte Abschneiden bei den vergangenen Weltmeisterschaften (immerhin wurden die Azzurri aber noch Vize-Europameiter; 0:4 gegen Spanien, wir erinnern uns noch) würde daran liegen, dass einfach zu viele ausländische Spieler den italienischen Markt und die Kader überfluteten. Die Nachrichten für Südtirol, stol.it, kamen heute mit der interessanten Kurzmeldung heraus.

Ausmisten der Kader in Italien, neue ausländische Talente könnten nach Deutschland strömen weiterlesen

Super-Coup für den FC Lugano: „Mister“ Zdenek Zeman übernimmt das Ruder. Zemans Weisheiten und Ansichten werden irgendwie nie alt

Der böhmische Ernst Happel

Dieser Kettenraucher spricht nur das Nötigste: Zdenek Zeman war Fußballtrainer bei der AS Roma, und ist ein Philosoph, Exzentriker, und Bohemien. Und er liebt den Offensivfußball wie kein anderer.

Seit drei Wochen nun hat Zeman das Ruder als Coach des FC Lugano im malerischen Tessin übernommen. Da ist dem „Presidente“ und Architekten des FC Lugano, Angelo Renzetti, ein wahrer Coup gelungen. Denn, wer ist schon so fußballverrückt und tollkühn, den 68-jährigen Zdenek Zeman zu verpflichten – und dann sagte dieser auch noch zu.

Das Paket stimmte wohl, und Zeman gefiel es, dass jemand so insistierte und nicht locker ließ.

In Italien wird Zeman entweder geliebt oder gehasst. Zu oft legte er seine Finger in die Wunden des italienischen Fußballs. (Ob Doping-Vorwürfe bei Juventus, oder Kritik an der Korruption und Manipulation unter den Herren Moggi und Giraudo – Fakt ist, im Herzen war Zeman immer ein Juventus-Fan)

Aber Fakt ist auch, dass Zeman überall (s)einen attraktiven Fußball spielen ließ. Dass Zeman eine ganz eigene Sichtweise auf die Spielerberater hat, versteht sich fast von selbst. Super-Coup für den FC Lugano: „Mister“ Zdenek Zeman übernimmt das Ruder. Zemans Weisheiten und Ansichten werden irgendwie nie alt weiterlesen

Berater-Splitter: Wenn Top-Clubs schrumpfen! Und: Seriöse Berater suchen nicht die Öffentlichkeit

Ereignisse der Wechselphase / und ein Kurztelefonat mit Berater(Vermittler) Robert Brehm von fair-sport.

Und so wurden wir, vielmehr ich, wieder einmal von Eltern damit konfrontiert, dass Berater „das Blaue“ vom Himmel erzählen und versprechen, und danach nichts käme. Leider sind einige „Berater“ ziemlich unvorbereitet, denn wären ein paar Berater besser informiert und gebrieft, und hätten sie ihre Hausaufgaben gemacht, wäre den Spielern so einiges an Zeit und Enttäuschung erspart geblieben. Denn ihre Zeit müssen die Spieler gut nutzen, besonders wenn sie sich anderweitig orientieren und Probetrainings anstehen. Berater-Splitter: Wenn Top-Clubs schrumpfen! Und: Seriöse Berater suchen nicht die Öffentlichkeit weiterlesen

Fußballtalente im Wanderzirkus – und das Okay der Eltern

Juniorentalente auf Durchreise und das Okay der Eltern – oder, wer das Sagen hat

Wie berichtet waren wir jüngst im näheren Europa, u. a. in Norditalien unterwegs, dort wo auch die italienischen TopClubs zu Hause sind. Probetrainings dort sind zwar selten, kommen aber vor – auch wir profitier(t)en von guten Kontakten.

Zeit genug, sich vorzubereiten und Fachgespräche am Rande der Trainings zu führen. Fußballtalente im Wanderzirkus – und das Okay der Eltern weiterlesen

Probetrainings und Synergien: Die Fußballer wachsen an Erfahrungen

Wie schon berichtet, zwischen April und Juni einer jeden Saison, speziell im Mai, sind (Junioren-)Spieler oft unterwegs. Probetrainings stehen an. Für wechselwillige Stammspieler und „Wackelkandidaten“, die neue Wege gehen möchten.

Probetrainings und Synergien: Die Fußballer wachsen an Erfahrungen weiterlesen

In der Trauerphase: Junior Malandas Vater macht Berater für Tod mitverantwortlich

Junior Malandas tragischer Unfalltod ist noch recht „jung“, die Trauerphase der Eltern und engsten Freunde noch bei weitem nicht abgeschlossen. So etwas kann dauern. Jeder trauert anders.  In der Trauerphase: Junior Malandas Vater macht Berater für Tod mitverantwortlich weiterlesen

Wenn Spielerberater und Agenturen übertreiben- oder, falscher Ehrgeiz schadet immer

 

 

IMG-20150406-Denis
Der Originaltext der Spielerbeschreibung einer Agentur, die in der momentanen Situation aber überhaupt nicht zutrifft. In der Branche aber leider usus bei Agenten und Agenturen! Dieser Hinweis wurde uns übermittelt. Außerdem liegt uns eine SMS-Konversation vor, die belegt, welche Wortwahl manche Berater pflegen, und wie falsch sie (Junioren-)Spieler leider beraten.

 

Spielerberater und -Vermittler / Versuch einer sachlichen Beschreibung

Der Versuch einer sachlichen Beschreibung:

Um einfach ein bisschen Ordnung in das freiwuchernde Feld der Spielberater zu bekommen, führte die FIFA (selbst aber auch stets in der Kritik) bereits 1995 ein FIFA-Reglement betreffend Spielerberater- und Vermittler ein.

(oder wie es Sebastian Greitemann in seiner Bachelorarbeit noch schöner umschrieb, die FiFA sorgte für ein Regelwerk, „Um den Wildwuchs von Spielerberatern zu kontrollieren und Spieler, sowie Vereine vor unseriösen Spielerberatern zu schützen.“) Der Fußball wandelte sich in den vergangenen Jahren immer mehr zum Wirtschaftszweig und Showgeschäft, und beide Bereich „befruchteten“ sich hervorragend. Denn der Fußball gehört (eigentlich) jedem, als „Kulturgut“ – seit aber Fußballspiele auch immer mehr im Pay-TV übertragen werden, wurde der Fußball immer mehr zur Ware.  Spielerberater und -Vermittler / Versuch einer sachlichen Beschreibung weiterlesen