Fußball, Biografien, Historie: ALLE unsere frühen Fußball-Idole / nach einem Gespräch mit meinem Sohn über Legenden…

Alle unsere frühen Fußball-Idole!

frei nach Javier Marías Buch, „Alle unsere frühen Schlachten“, möchte ich hier eine kleine Auflistung meiner „Lieblingsspieler aller Zeiten“ bekannt geben, quasi die Spieler, die meine Generation miterlebte…

Irgendwie brachte mich heute mein jüngerer Sohn (bald 11) darauf, als er mich fragte, ob ich die Legende Sócrates kennen würde…(?). Ja klar, entgegnete der Papa stolz, den Philosophen sowieso, aber den ehemaligen brasilianischen Nationalspieler und studierte Kinderarzt auch.

Leider, so meinte ich, sei die Legende Sócrates auch schon gestorben… mir schien es, als schaute auch mein Sohn ein wenig betrübt, nachdem ich erzählte, was für ein elegant genialer Spieler Sócrates neben Zico und Junior gewesen sei (mein Sohn war also bei seinem virtuellen Fußballspiel im Besitz einer verstorbenen Legende) – auch wenn Sócrates nie den Weltmeister-Titel gewann. Spiel, Aura und politisches Bewusstsein, zeichneten den Kapitän der Seleçao einst aus.

Genug nun, hier meine Liste beeindruckender Kicker:

1. Diego Maradona (unglaublich am Ball; live gesehn im Neckarstadion gegen den SSC Neapel;), trotz der „Hand Gottes“…

2. Michel Platini (Eleganz und Torgefährlichkeit), einst bei Juventus ein Idol.

3. Bernd Schuster, ein verkanntes deutsches Genie, das sich dem DFB nie fügen wollte; Ein Exzentriker, der für FC Barcelona und beiden Clubs in Madrid spielte. Wer schafft das schon?

4. Paolo Rossi, der schmächtige Italiener mit Torriecher, erledigte quasi Brasilien und Deutschland bei der WM 1982 im Alleingang.

5. Marco van Basten; Idol aus Holland und beim AC Milan; Tore am Fließband, 1988 mit Traumtor im EM-Finale gegen die Udssr damals…

6. Michael Laudrup, Mittelfeld-Star mit perfekter Technik und gutem Auge für die Mitspieler. Ähnlich wie Schuster, kein einfacher Geist, und spielte erfolgreich für Juve, Barcelona und Real.

7. Verteidiger Paolo Maldini, perfektes Stellungsspiel, und grätschte nur(!) nach dem Ball! Prägte die AC Milan-Ära unter Sacchi.

8. Paul Gascoigne, (leider) ein zu trinkfester Engländer, der so genial wie verrückt war – auf und neben dem Platz.

9. Manfred Burgsmüller, wie, ihr kennt ihn nicht? Tore en masse in der Bundesliga, für den BVB und Werder Bremen… aus jeder(!), wirklich jeder Lage traf er ins Schwarze.

10. Andrea Pirlo. Ein ruhiges Genie, ohne Angst. Fußball ist ein Spiel, wie zu Kinderzeiten, so sein Motto. Sócrates war ein Vorgänger Pirlos.

11. Torhüter: Toni Schumacher; Dino Zoff; Uli Stein; Van der Sar.

Bin jetzt vielen nicht gerecht geworden, die hier fehlen, aber die hier Aufgelisteten hinterließen irgendwie bleibende Eindrücke…

gid

 

Veröffentlicht von

Giovanni Deriu

Jahrgang 1971, Vater, 2 Kinder, lebte lange Zeit in Asien; Dipl. Sozialpädagoge (FH) für Jugend- und Erwachsenenbildung, sowie Biographie-Arbeit. Außerdem: Industriekaufmann und gelernter Journalist. Schreibt regelmäßig für das RUND Magazin. Fünf Jahre als Juniorentrainer tätig gewesen mit Jugendtrainer-Lizenz. In Hongkong die Junioren einer internationalen Soccer-Academy trainiert. Weiterhin als Scout (für Spiele und Spieler) unterwegs. Deriu analysiert für Spieler und Eltern die Spielerberater (und Agenturen), erstellt Profile und gibt Einschätzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.