Laufen kann Jeder – Das neue Buch zur App ist draußen: „runtastic“

Das „runtastic“ Laufbuch ist erschienen: im riva-Verlag München.

Und wer abnehmen möchte, dem verspricht das Buch, es auch zu schaffen, nämlich „fit und schlank in nur 10 Wochen“. Eigentlich aber ist es ein gelungener Begleiter auch für Neu- und Wiedereinsteiger, die nicht unbedingt einem Fitnessstudio beitreten möchten. Schließlich kann jeder laufen, hat er (sie) erst einmal den inneren Schweinehund überwunden.

Klar gibt es auch schon die App. Aber ein Buch bleibt eben ein Buch – zum Anfassen.

In acht gut beschriebenen Lektionen auf rund 210 Seiten wird jedem Sportler, ob Hobby- oder Hochleistungssportler das Laufen (wieder) näher gebracht. (Und ehrlich zugegeben, unsereiner müsste auch wieder beginnen).

Florian Gschwandtner, der einst mit drei Kollegen „runtastic“ als Forum und Start-Up gründete, erläutert bereits im Geleitwort, dass das Runtastic-Team stolz auf die wachsende Community und dieses Buch ist. Im Vorwort heißt es, den Leser per Du ansprechend, das Runtastic-Laufbuch helfe „dir dabei, wieder fit zu werden.“

Laufcoach Sascha Wingenfeld habe alle Fragen gesammelt, so weiter im Vorwort, mit denen er oft konfrontiert wurde.

Das Buch richte sich nicht nur an Neueinsteiger, sondern versorge auch routinierte Läufer und erfahrene Fitnessfans mit wichtigem Hintergrundwissen. Auch das Wissen ums Laufen bleibt nie stehen – es entwickelt sich weiter.

So erfährt der Leser wirklich das Wichtigste, und auch mit Irrtümern wird aufgeräumt,

zum Beispiel

im Kapitel „Richtig trinken“ – 3 Irrtümer über das Trinken,

einer davon: Am besten schon trinken bevor der Durst kommt! Falsch!

Dass man sich allgemein einen Plan machen soll, leuchtet ein, denn Erfolg ist planbar. Jeder Läufer definiert seinen „Erfolg“ selbst. Von der eigenen Fitness und Gesundheit bis hin zum Marathonlauf.

Interessant auch das Kapitel, Optimiere Deinen Körper! Darin enthalten gute Texte und Bilder zur Weltmeistertechnik sowie die „10 Gashebel für den perfekten Laufstil“.

20150713_174234-1

Wenn wir mit dem Laufen schon wieder-beginnen, sollte es auch etwas bringen, und möglichst: Keine Verletzungen.

In #6 heißt es dann auch: Beuge Verletzungen vor. Das ABC der typischen Läuferkrankheiten lässt so manchen seufzen, ach, kenne ich doch…

20150708_204406-1

Kurz, runtastic ist ein wertvolles Buch, obwohl es schon gefühlte 50.000 Laufbücher gibt.

Es beschreibt, wie jeder motiviert bleiben kann, selbst mit „Handicaps“ kein Problem:

ob Laufen mit Infekt, mit einer Pollenallergie, während der Schwangerschaft oder einfach nur „übergewichtig“ – Ausreden, es mit dem Laufen NICHT wenigstens zu probieren, lässt das Buch kaum zu…

 

 

Veröffentlicht von

Giovanni Deriu

Jahrgang 1971, Vater, 2 Kinder, lebte lange Zeit in Asien; Dipl. Sozialpädagoge (FH) für Jugend- und Erwachsenenbildung, sowie Biographie-Arbeit. Außerdem: Industriekaufmann und gelernter Journalist. Schreibt regelmäßig für das RUND Magazin. Fünf Jahre als Juniorentrainer tätig gewesen mit Jugendtrainer-Lizenz. In Hongkong die Junioren einer internationalen Soccer-Academy trainiert. Weiterhin als Scout (für Spiele und Spieler) unterwegs. Deriu analysiert für Spieler und Eltern die Spielerberater (und Agenturen), erstellt Profile und gibt Einschätzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.